forex trading logo

Unser Sponsor

Anmeldung



Start Training Kickboxen

Was ist Kickboxen?

Kickboxen ist eine moderne Abwandlung des traditionellen Karate. Nach dem 2.Weltkrieg fanden asiatische Kampfsportarten ihren Weg nach Amerika. Diese erfreuten sich schnell großer Beliebtheit. Ab 1967 wurden in Amerika Karate-Turniere ausgetragen, bei welchen der harte Kontakt bei den einzelnen Techniken erlaubt war. Nach einem Treffer wurde der Kampf gestoppt, und die Schiedsrichter erteilten ihre Wertungen. Im Januar 1970 fand in den USA der erste Kickboxkampf nach den neuen Regeln statt. Zum Schutz der Kämpfer wurde mit Boxhandschuhen und Tennisschuhen gekämpft, erlaubt waren Fausttechniken, Würfe und Fußtechniken oberhalb der Gürtellinie.

1972 wurde von dem in den USA lebenden Koreaner Jhoon Rhee eine Schutzausrüstung für Karatekämpfer aus hartem, gummiähnlichem Schaumstoff entwickelt. Es handelte sich dabei um einen Faustschutz, der einem Boxhandschuh ähnlich sieht, bei dem jedoch die Finger freigelegt sind, um das Greifen zu ermöglichen. Für die Füße wurde eine Art Gummischuh entwickelt, der sich um die Ferse und den Spann legte. Die Fußsohle war frei. Diese Schutzausrüstung ermöglichte es, harte Kontakt-Kämpfe mit reduzierter Verletzungsgefahr auszutragen. Trotz dem Protest der traditionellen Karateka wurde die Schutzausrüstung auf den Turnieren eingeführt.

Bei den ersten Turnieren dieser Art wurde auf einer abgegrenzten Mattenfläche und nicht im Ring gekämpft. Es waren Würfe aus dem Judo erlaubt, Fausttechniken aus dem Boxen, sowie Handkantenschläge aus dem Karate. Fußtechniken nur über der Gürtellinie. Die Kampfbekleidung bestand aus einer langen Karatehose. Meist wurde ein Karategürtel dazu getragen; der Oberkörper war frei. Im Laufe der Zeit (auch durch den Druck der Fernsehgesellschaft) veränderten sich die Regeln: Aus der Kampffläche wurde ein Ring und anstelle der offenen Handschuhe wurden Boxhandschuhe eingeführt. Aus dem traditionellen Karate entwickelte sich in den darauffolgenden Jahren ein Turniersystem, welches sich zu Anfang Sportkarate oder Pointkarate und später "Modern Karate" nannte. Mit den Jahren hat sich sich der Name Kickboxen (Kickboxing) eingebürgert als Oberbegriff der verschiedenen Wettkampfformen.

 

Heute wird Kickboxen in verschiedene Disziplinen unterteilt:

* Vollkontakt (VK)
* Leichtkontakt (LK)
*Semikontakt (SK)
* SportKarate (nur USA)
* Pointfighting (nur USA)

 

Quellenangaben: Kampfsport Lexikon Weinmann Verlag

 


Powered by Joomla!. Designed by: joomla 1.5 templates vps hosting Valid XHTML and CSS.